Therapieformen

In unserer Praxis bieten wir unterschiedliche Therapieformen an. Bei Bedarf kombinieren wir gerne mehrere davon, wenn sie sich in ihrer Wirkung positiv ergänzen. Wir nehmen uns für Ihre Behandlung genug Zeit. Denn Beschwerden, die schon länger bestehen, können meist nicht mit einer einzigen Behandlung behoben werden. Der Körper und die Seele brauchen diese Zeit der Regeneration.

Der Genesungsprozess kann dabei verschiedene Phasen durchlaufen. Wir unterstützen Sie dabei nach bestem Wissen und Können. Und wir beraten Sie, was Sie selbst im Alltag für sich tun können, um Ihre Selbstheilungskräfte bestmöglich zu unterstützen.

 

Übersicht

 




Chiropraktikzur Übersicht

In unserer Praxis hat Ihre Wirbelsäule eine zentrale Stellung. Das in ihr als Rückenmark verlaufende zentrale Nervensystem steuert den gesamten Körper in seinen Funktionen. Zwischen den einzelnen Wirbeln verzweigt sich das Rückenmark in Nervenbahnen, die den Körper durchziehen wie ein weit verzweigtes Datennetz. Kann der Informationsverkehr zwischen Rückenmark/Gehirn und Körper frei fließen, ist alles in Balance und optimal aufeinander abgestimmt. Körperstatik, Bewegung und Muskelspannung werden je nach Anforderung angepasst.

Aber auch Bereiche wie z.B. Atmung, Verdauung, Blutdruck, Hormonsystem, Immunsystem, Durchblutung und Sinnesorgane werden mit beeinflusst. Kommt es aber zu einer Wirbelverlagerung, so ist die entsprechende Nervenbahn Druck ausgesetzt und der Datenfluss dort gestört.

Die Körperstatik und -selbstregulation kommt aus dem Lot. Der Körper versucht, die Fehlstellung des Wirbels zu kompensieren - oft durch Verspannungen oder einer weiteren Wirbelverlagerung an anderer Stelle. Diese Wirbelverlagerungen sind anfangs nicht immer schmerzhaft, aber sie schränken Wirbelsäulenbeweglichkeit und Eigenregulation ein.

Meist werden sie erst dann auffällig, wenn sie Beschwerden verursachen. Viele Beschwerden am Bewegungsapparat, aber auch in ganz anderen Körperbereichen können also durch eine Wirbelverlagerung und verminderte Wirbelsäulenbeweglichkeit mit verursacht oder verstärkt werden.

Wir untersuchen Ihre Wirbelsäule und justieren an den Stellen, wo es nötig ist. Ziel der Justierung ist die Wiederherstellung der frei beweglichen Wirbelsäule und damit der Körper-Eigenbalance.

 

KIM-VITAL-Massagezur Übersicht

Unsere KIM-VITAL-Massage ist eine Kombination verschiedener Massagetechniken (klassische Massage, Sportmassage, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage) mit Elementen aus der Akkupressur und Reflexzonentherapie.

Die KIM-VITAL-Massage vereint zwei in unserer Arbeit wesentlichen Elemente: Intensive Massage und zugleich energetische Kommunikation mit Ihrem Körper.

Während wir am Gewebe arbeiten erspüren wir Energieblockaden und unterstützen deren Aufarbeitung. Wir behandeln auf Wunsch den ganzen Körper und das Gesicht. So können wir Sie optimal lösen, da alle Meridiane und viele Reflexzonen in die Therapie miteinbezogen werden. Wir lockern Muskelverspannungen und regen die Hautdurchblutung an. Das Bindegewebe wird intensiv bearbeitet und Schlacken gelöst.

Zusätzlich therapieren wir Reflexzonen Ihrer Organe mit einer Schröpf-Behandlung, um Stoffwechsel und Entgiftung zu unterstützen. Ergänzt wird unsere KIM-VITAL-Massage mit einer vorausgehenden chiropraktischen Behandlung. Denn auch Wirbelblockaden führen zu Muskelverspannungen und sollten zuvor gelöst werden.

Diese tiefgehende, kombinierte Massagetechnik eignet sich sehr gut zur regelmäßigen Gesundheitspflege und Prävention, da alles wieder zum Fließen kommt (Stoffwechsel, Durchblutung, Energiesystem).

 

Ausleitende Therapieformen: Schröpfen und Gua Sha Fazur Übersicht

Am Rücken befinden sich wichtige Organ-Reflexzonen und Meridianverläufe. Funktionsstörungen im Organbereich und Blockaden im Energieflusses sind am Schulter-Nacken-Bereich und Rücken als Gewebeveränderungen erkennbar und mit diesen Methoden unterstützend behandelbar.

    • Schröpfen:
      In unserer Praxis findet vor allem das trockene Schröpfen und die Schröpfkopfmassage Anwendung. Schröpfköpfe aus Glas werden unter Unterdruck auf spezielle Hautzonen aufgesetzt. Durch den Unterdruck kommt es zu einer verstärkten Durchblutung und Stoffwechselaktivierung im Gewebe. Die Muskulatur entspannt ich. Auch die Haut wird in ihrer Ausscheidungsfunktion angeregt und Energieblockaden gelöst. Über Akupunkturpunkte, Meridiane und Reflexzonen werden gezielt Organsysteme ausbalanciert und aktiviert.

     

    • Gua Sha Fa:
      Diese in der Regel schmerzfreie Schabe-Methode wird mit Jade-Schabern durchgeführt. Dabei wird mit angemessenem Druck wiederholt über entsprechende Zonen geschabt, bis kleine Einblutungen in der Haut sichtbar werden. Je nach Hautbeschaffenheit, Organ- und Gewebebelastung sind die Einblutungen unterschiedlich intensiv. Dieser Effekt ist erwünscht und gleicht in seiner Wirkung dem des Schröpfens. Durch die Schabe-Methode können wir gezielt besonders belastete Zonen aufarbeiten.

 

R.E.S.E.T. - energetische Kiefergelenkbalancezur Übersicht

Unser Kiefergelenk nimmt im Körpergeschehen eine zentrale Stellung ein. Durch Autounfälle (Schleudertrauma), Schläge auf diesen sensiblen Bereich, lange Zahnbehandlungen, aber auch Stress kann das Kiefergelenk aus seiner Balance geraten.

Philip Rafferty entwickelte dafür 1996 die sanfte Therapiemethode R.E.S.E.T. = "Rafferty Energie System zur Entlastung des TGM (Kiefergelenks)".

Bei dieser Methode wird das Kiefergelenk und weitere wichtige Schlüsselstellen im Kopfbereich durch sanftes Handauflegen rein äußerlich behandelt.

Der Patient liegt dabei entspannt auf dem Rücken.

R.E.S.E.T. bewirkt

  • eine tiefgehende Entspannung der Kiefergelenkmuskulatur.
  • Da Fehlfunktionen im Kiefergelenk den ganzen Körper negativ beeinflussen können, trägt eine R.E.S.E.T.-Behandlung zur Muskelentspannung bei und kann positive Auswirkungen auf Wirbelsäule, Nervensystem, Verdauung und Entgiftung zeigen.
  • R.E.S.E.T. energetisiert wichtige Meridiane. Durch den Ausgleich des Energiesystems wird der Körper in seiner Regenerationskraft gestärkt.

 

VanMann-Akupunkturzur Übersicht

Die Ursache von Krankheiten und Beschwerden liegt im Sinne der Akupunktur in einem gestörten Energiefluss innerhalb der 14 Meridiane, die den Körper durchziehen. Durch das Stechen, bzw. Reizen spezieller Akupunkturpunkte mit feinen Nadeln wird der Energiefluss wieder ausbalanciert und das Qi, die Lebenskraft, kann frei zirkulieren. Das Energiesystem kommt wieder ins Gleichgewicht.

Der Begründer der VanMann-Akupunkturtechnik ist Dr. Didier Vandesrasier aus Roanne (Frankreich). Dr. Vandesrasier übte lange Zeit die Akupunkturtechnik der Traditionellen Chinesischen Medizin aus. Aufgrund seiner langen Erfahrung und Forschung entwickelte er im Laufe der Zeit eine eigene Technik.
Dr. Vandesrasier hat dabei Erkenntnisse des Londoner Arztes Dr. Felix Mann aufgegriffen und persönlich weiterentwickelt zur VanMann-Akupunktur.

Bei der VanMann-Akupunktur werden bestimmte Punktekombinationen gestochen, die je nach Krankheitsbild variieren.


Ozon-Sauerstoff-Therapiezur Übersicht

In der Ozon-Sauerstoff-Therapie wird Ozon als Ozon-Sauerstoff-Gemisch angewendet. Dieses Gemisch entfaltet im Körper folgende Wirkungen:

    • Verbesserung der Sauerstoffversorgung in den Körperzellen:
      Sauerstoff ist die Grundlage unseres Lebens. Alle Organe und Körperzellen sind von einer guten Sauerstoffversorgung abhängig, um leistungsfähig zu sein. Wenn wir tief Atmen, spüren wir schnell diese wohltuende Wirkung. Doch es braucht auch gesunde Blutgefäße, die den eingeatmeten Sauerstoff dorthin bringen, wo er gebraucht wird. Durchblutungsstörungen und Venenleiden vermindern eine ausreichende Sauerstoffversorgung. Ozon erweitert die Gefäße, verbessert die Fließfähigkeit des Blutes und die Zellatmung. Die Ozon-Sauerstoff-Therapie wirkt somit einem Sauerstoffmangel entgegen und erhöht die Sauerstoffversorgung des Körpers.
    • Unterstützung des Immunsystems:
      Ozon wirkt desinfizierend und ist somit geeignet, das Immunsystem aktiv zu unterstützen.
    • Reduzierung von Entzündungen:
      Ein entzündetes Gewebe ist immer übersäuert. Es ist angeschwollen und schmerzt. Auch hier kann die Ozon-Sauerstoff-Therapie in ihrer zweifach-Wirkung sinnvoll eingesetzt werden: Ozon wirkt entzündungshemmend und Sauerstoff basisch.

     

Injektions- und Infusionstherapienzur Übersicht

Injektions- und Infusionstherapien bieten den Vorteil, den Körper mit verschiedenen homöopathischen Präparaten und Mikronährstoffen (Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien) versorgen zu können, ohne das Verdauungssystem zu belasten. Bei Infusionstherapien kommen auch höhere Dosierungen (z.B. bei Vitamin C) zu 100% im Körper an und können dort ihre therapeutische Wirkung entfalten.

 

Eigenbluttherapiezur Übersicht

Bei dieser Injektionstherapie wird etwas Blut aus der Vene entnommen, mit einem passenden homöopathischen Mittel vermischt und in den Gesäßmuskel und/oder entsprechende Akupunkturpunkte gespritzt.

Unser Blut enthält krankmachende Informationen, die dem Körper in Form eines künstlich erzeugten "Bluterguss" wieder zugeführt werden. Die eigenen Abwehrkräfte können so aktiviert werden und "räumen dort auf", wo es nötig ist. Die Eigenbluttherapie kann die Selbstheilungskräfte steigern.

 

Aufbaukuren mit RNA-Extraktenzur Übersicht

RNA (Ribonucleinsäuren) kommen in jeder Körperzelle vor. Sie sorgen für Regeneration und Gesunderhaltung unseres Körpers mit seinen einzelnen Organen, Gelenken und Geweben. Dadurch bleibt unser Stoffwechsel aktiv, unser Immunsystem stark und das Hormonsystem in all seinen Bereichen leistungsfähig. Der Anteil an RNA in den Körperzellen nimmt jedoch mit zunehmendem Alter und entsprechender Belastung stetig ab.

Ab dem 40. Lebensjahr können bereits erste Verschleißerscheinungen auftreten, der Alterungsprozess nimmt zu. Hier setzt die Therapie mit biologisch aktiven RNA-Extrakten an, die als Injektionskur verabreicht werden. Bei den RNA-Extrakten sind 50 verschiedene organspezifische Ribonucleinsäuren vom Rind oder aus Hefe erhältlich.

Durch dieses breite Spektrum kann jedes Organ oder Gewebe gezielt aufgebaut werden. Sie eignen sich hervorragend zur Therapie chronischer und degenerativer Erkrankungen, da sie in den Körperzellen das Regenerationssystem neu aktivieren. Je frühzeitiger dabei die RNA-Therapie einsetzt, je erfolgreicher und nachhaltiger ist sie. Je nach Beschwerdebild werden die einzelnen RNA-Extrakte individuell aufeinander abgestimmt und kombiniert.

 

Narbenentstörungzur Übersicht

Narben sind für den Menschen nicht nur ein kosmetisches Problem. Sie blockieren wichtige Regelkreise und Meridiane und unterbrechen den Energiefluss im Körper. Dadurch können Narben zu Störfeldern werden und Beschwerden sogar verursachen oder verschlimmern.

Das Ziel der Narbenentstörung ist die Wiederherstellung des Energieflusses durch das verhärtete Narbengewebe hindurch.

 

Warzenbehandlungzur Übersicht

Gerade Kinder leiden manchmal unter lästigen Warzen an Händen oder/und Füßen. In unserer Praxis bieten wir Ihnen dazu eine schmerzfreie Hochfrequenz-Therapie an.

 

Orthomolekulare Therapiezur Übersicht

Trotz des vielfältigen Nahrungsmittelangebots leiden viele Menschen an einer chronischen Unterversorgung an lebenswichtigen Nährstoffen (Vitaminen, Mineralien, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, Antioxidantien). Ursachen dafür sind u.a.:

    • eine schlechtere Bodenqualität und geringere Qualität von Fertigprodukten,
    • eine verminderte Aufnahmefähigkeit des Körpers durch Verdauungsstörungen, chronische Erkrankungen, Alter,
    • ein erhöhter Bedarf durch Stress, schwere Grunderkrankungen, dauerhafte Medikamenteneinnahme, starke sportliche Betätigung.

Viele Beschwerden und Erkrankungen sind von einem Mangel an wichtigen Nährstoffen begleitet und können durch einen gezielten Ausgleich gelindert werden. Wir bieten dazu eine ausführliche Laboranalyse an, um Ihren Mikronährstoffbedarf individuell bestimmen zu können.

 

Neuraltherapiezur Übersicht

Bei chronischen Erkrankungen können Blockaden Heilung verhindern, da sie körpereigene Regelkreise negativ beeinflussen. Solche Blockaden bestehen z.B. aus chronischen Entzündungen, Narben, Wirbelsubluxationen.

In der Neuraltherapie als Injektionstherapie steht der Naturheilkunde eine Methode zur Verfügung, um blockierte Regelkreise korrigieren zu können.

 

Phytotherapie und Komplex-Homöopathiezur Übersicht

In unserer Praxis arbeiten wir bei Bedarf gerne mit den heilenden Kräften der Pflanzenwelt. Heilpflanzen können dem Körper und der Seele auf sanfte Art dabei helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen, sie können Beschwerden lindern und unsere Körperfunktionen stärken.

Diese Pflanzen- und Naturkräfte wirken je nach Aufbereitung und Zusammensetzung auf verschiedenen Ebenen: körperlich oder seelisch-geistig.

 

Autonosoden - Jeder Mensch ist selbst sein bestes Medikamentzur Übersicht

Jede Erkrankung, jede körperliche oder seelische Verletzung hinterlässt in uns Spuren. Diese Spuren/Narben begleiten uns ein Leben lang. Dazu kommen die vielen toxischen Belastungen, die wir im Laufe unseres Lebens in uns angesammelt haben.

Wir tragen vieles in uns, was unser Heil-Sein erschwert. Und nicht immer wissen wir, was es denn genau ist, was uns belastet. Autonosoden sind da eine wunderbare Möglichkeit, diese alten Spuren und Lasten von Anfang an schrittweise aufzuarbeiten. In unserem Blut und in unseren Körpersubstanzen sind all diese störenden Informationen enthalten.

Als homöopathisches Medikament aufbereitet helfen sie unserem Körper, dort die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, wo sie blockiert sind. Diese Therapieform ist sehr individuell, denn jeder Mensch ist selbst sein bestes Medikament.

 

Ihre Brille als Störfeldzur Übersicht

Viele kennen das: Sie haben eine neue Brille, aber irgendwie scheint sie nicht zu passen. Wenn Sie Ihre neue Brille länger tragen, bekommen Sie Kopfschmerzen, die Augenmuskeln scheinen sich zu verspannen, längeres Lesen ist anstrengend, die Augen werden schnell müde.

Woran liegt das? Obwohl die Brillengläser optimal ausgemessen und sorgfältig hergestellt wurden, kann es vorkommen, dass die Polarität der Brillengläser nicht stimmt. Die Energie kann nicht zirkulieren und "staut" sich im Kopfbereich. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Brille zu testen und zu "entstören" - damit Sie Ihre Brille wieder gerne tragen.

 

Gewichtsreduktionzur Übersicht

HCG-Stoffwechselkur

Die HCG-Stoffwechselkur bietet eine speziell auf Sie abgestimmte Wirkstoffkombination, die dafür sorgt, dass Sie sich während dieser Diät ausgeglichener fühlen und ihr Gewicht danach besser halten können.

Wie funktioniert das?

Die HCG-Stoffwechselkur geht ihr Übergewicht von verschiedenen Seiten an:

  • Herzstück dieser Kur ist der Wirkstoff HCG in einer homöopathischen Potenzreihe. HCG (Humanes Choriongonadotropin) ist ein hormonähnliches, nebenwirkungsfreies Glykoprotein, das im Urin schwangerer Frauen vorkommt. HCG wirkt auf unser Gewichtszentrum im Gehirn, dem Hypothalamus. Dort ist unsere Gewichtsmarke "eingelockt", fixiert. Nehmen wir ab, will der Körper schnell wieder diese fixierte Gewichtsmarke erreichen. Folge: der bekannte Jo-Jo-Effekt. HCG setzt dort an und aktiviert im Hypothalamus den Stoffwechsel. Das nach der Diätphase erreichte Zielgewicht wird nun neu "eingelockt" und kann so besser gehalten werden. Darüber hinaus regt HCG die Verbrennung des Speicherfetts an den Problemzonen an. Baufett, das der Körper braucht, und Muskelmasse werden nicht abgebaut.
  • Entgiftung: Fettgewebe besteht nicht nur aus Fett. Unser Körper nutzt es gerne als "Deponie" für toxische Substanzen, Stoffwechselendprodukte und Säuren. Diese Stoffe werden beim Fettabbau gelöst und müssen entgiftet werden. Die HCG-Stoffwechselkur unterstützt und fördert deren Entgiftung und Ausscheidung.
  • Entsäuerung: Eine Übersäuerung des Gewebes kann eine effektive Gewichtsabnahme erschweren. Übersäuerung entsteht u.a. durch eine mineralstoffarme Ernährung (zu wenig Obst und Gemüse), Bewegungsmangel oder Stress. Die HCG-Stoffwechselkur setzt auch hier an und versorgt Sie während Ihres Programms mit wichtigen Mineralien und Spurenelementen.
  • Stoffwechselunterstützung durch eine ausgewogene Nährstoffversorgung: Während der Diätphase nehmen Sie nur eine bestimmte Auswahl an Lebensmitteln zu sich. Damit Ihr Stoffwechsel trotzdem auf Hochtouren läuft, erhalten Sie begleitend alle wichtigen Nährstoffe für den täglichen Bedarf.